Outbound Informationen

Manche Fragen stellt sich jeder angehende Austauschschüler... Deshalb helfen wir dir hier mit den ersten wichtigsten Antworten. Mit einem Klick auf die Frage erscheint die entsprechende Antwort.

Viele Fragen werden auch auf den Orientations zur Vorbereitung auf deinen Austausch beantwortet. Dort hast du auch die Möglichkeit, dem Distriktteam und den anwesenden Rotexern deine Fragen zu stellen. Sie können aus Erfahrung berichten und kennen sich wahrscheinlich sogar mit den Details zu deinem Land aus.

Allgemeine Fragen zum Schüleraustausch (FAQ)

Warum fördert und organisiert Rotary den Schüleraustausch?

Jugendliche (Schüler) sollen die Möglichkeit erhalten, die Kultur eines fremden Landes selbst zu erfahren und die Gesellschaft dieses Landes mit ihren Möglichkeiten und Problemen zu erleben. Die Kenntnisse über die Situation des Gastlandes soll beitragen zum Verständnis der Völker untereinander. Durch das Erlernen des selbstverständlichen Umgangs mit der anderen Kultur soll sich das Blickfeld der Jugendlichen erweitern und die Persönlichkeit entwickeln. Die Austauschschüler sollen als 'Botschafter' ihres Landes im Gastland über ihre Heimat informieren, wie sie ebenso nach Rückkehr über ihr Gastland berichten sollen. Der einjährige Besuch der Schule im Gastland fördert die Ausbildung durch die Unterschiedlichkeit der Schulsysteme und der möglichen Fächerwahl. Jährlich nehmen etwa 650 Schüler aus Deutschland an dem Austauschprogramm teil.

Wann und wo muss ich mich bewerben?

Die Bewerbung für den Jahresaustausch muss nach den Sommerferien bis Anfang Oktober beim örtlichen Rotary Club erfolgen. Die Bewerbungszeiträume sind in den einzelnen deutschen Rotary Distrikten unterschiedlich.

Die Bewerbung für den Kurzaustausch (family to family) sollte frühzeitig in Absprache mit deinem Rotary Club erfolgen. Jedes Land hat hier andere Bewerbungsfristen und der Austausch wird oft individuell organisiert.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Die wichtigste Voraussetzung für die Bewerbung ist Dein uneingeschränkter Wille, an dem Austausch teilzunehmen. Denn Du wirst für etwa ein Jahr Deine bisherige Umgebung aufgeben und in ein neues Land aufbrechen. Anders als bei Ferienreisen wirst Du in die Gesellschaft des Gastlandes integriert sein, das Einleben in die neue Umgebung wird Dir in den ersten Monaten Standfestigkeit abverlangen. Du musst (am 1. August des Austauschjahres) 16 bis 18 Jahre alt sein, die 10. Schulklasse mit guten Noten abgeschlossen haben und gesund sein.

Für welche Länder soll/kann ich mich bewerben?

Aus unserer Sicht werden die mit dem Austausch verfolgten Ziele in allen Austauschländern erreicht; in den europäischen Ländern ebenso wie in Übersee. Lass dich bei deiner Vorauswahl nicht von Vorurteilen oder Sprachen leiten. Egal, welchen Austauschschüler du fragst: Am Ende war sein Land das beste. 

Trau dich!

Entscheidend ist, dass Du Dir zutraust, in der jeweiligen anderen Kultur ein Jahr lang mitzuleben. Schwierigkeiten bestehen bei der Platzierung in vielen Ländern für Schüler mit Haustierallergien und für Vegetarier. Du gibst bei der Bewerbung drei Wunschländer in Priorität an. Darunter darf nur ein Land sein, in dem Englisch als Muttersprache gesprochen wird. Rotary ist bemüht, der Priorität deiner Wünsche der verfügbaren Länder zu entsprechen.

Mit den folgenden Ländern findet derzeit ein Jahresaustausch statt:

  • Kanada, USA, Mexiko
  • Argentinien, Peru, Brasilien, Chile, Kolumbien
  • Südafrika
  • Australien; Neuseeland
  • Indien, Japan, Malaysia, Thailand, Taiwan
  • Baltische Staaten, England, Frankreich, Norwegen, Polen, Schweden
  • Tschechien, Kroatien
  • Indonesien, Korea

Wie lange dauert das Austauschjahr?

Das Austauschjahr beginnt für die Länder der Südhemisphäre im letzten Drittel des Juli und für die Länder der Nordhemisphäre Mitte August. Der Austausch endet nach etwa 11 Monaten in Juli des Folgejahres. Ein Austausch für sechs Monate ist aufgrund unserer Zielsetzung nicht vorgesehen.

Wann weiß ich, dass ich akzeptiert worden bin?

Du bewirbst Dich beim örtlichen Rotary Club. Die Rotarier werden Dich interviewen und Deine Eignung für den Austausch bestätigen, danach erhältst Du Zugang zur Austausch-Datenbank, um die Bewerbungsunterlagen auszufüllen. Diese werden an den späteren aufnehmenden Rotary Club im Gastland geschickt. Die endgültige Bestätigung des Austauschs liegt erst dann vor, wenn der aufnehmende Rotary Club Dich akzeptiert hat und die Guarantee Form ausgefüllt zurückgekommen ist. Dies geschieht im Jahresaustausch nicht vor Ende Mai.

Im Kurzaustausch gibt es je nach Zielland unterschiedliche Regelungen. Über den aktuellen Stand deiner Bewerbung informiert dich der YEO deines Clubs oder dein Ansprechpartner im Distrikt.

Welche Kosten entstehen?

Du benötigst zuallererst natürlich ein Flugticket in dein Gastland und ein Rückflugticket. Außerdem musst du im Gastland eine Krankenversicherung und ggf. eine Unfallversicherung abschließen. Weiterhin entsteht ein Kostenbeitrag für Orientierungsseminare, Ausstattung und Ausrüstung; bei Bedüftigkeit kann dieser Kostenanteil aber durch ein "Stipendium" entfallen.

Bei der Aufnahme von Gastkindern durch deine Eltern entstehen Kosten für die Versorgung und Betreuung und für die "täglichen Dinge des Lebens". Außerdem solltest du sicherstellen, dass du während deiner Zeit im Ausland ein Taschengeld bekommst.

Welche weiteren Verpflichtungen sind zu beachten?

Eine gute Richtlinie für den Austausch bieten unsere 4 D´s: No drink, no drive, no date, no drugs. Bei Verstößen gegen diese Regeln kann dein Gastclub entscheiden, deinen Austausch abzubrechen und dich nach Hause zu schicken.
Weiterhin gilt:

  • Nachdem Du für den Austausch akzeptiert worden bist, musst Du an den Vorbereitungsveranstaltungen (Orientations) für das Austauschjahr teilnehmen.
  • Du musst die Regeln für den Austausch akzeptieren.
  • Es besteht keine Möglichkeit, im Gastland den Führerschein zu machen.
  • Austausch ist kein touristischer Aufenthalt, daher sind selbst geplante Reisen im Gastland nicht möglich. Der Besuch der eigenen Eltern wird nicht gern gesehen und ist meist nur während der letzten zwei Monate des Aufenthalts möglich.
  • Als 'Botschafter' Deines entsendenen Rotary Clubs nimmst Du an den Veranstaltungen des gastgebenden Rotary Clubs teil, private Verpflichtungen musst Du gegebenenfalls zurückstellen.

Wo werde ich wohnen?

In Deinem Gastland wirst Du bei Gasteltern wohnen. Die Gasteltern sind von dem örtlichen Rotary Club für Dich ausgewählt, sind aber nicht zwingend Mitglieder des örtlichen Rotary Clubs. In der Regel wirst Du während des Austauschjahres in drei Gastfamilien wohnen. Das klingt erstmal anstrengend, sorgt aber auch dafür, dass du viele unterschiedliche Menschen kennenlernst.

Wie ist das mit dem Schulbesuch?

Dein gastgebender Rotary Club hat für Dich eine Schule (Sekundarstufe II) ausgewählt. Trotz des Wechsels der Gasteltern wirst Du diese Schule während des gesamten Jahres besuchen. Die aktive Teilnahme am Schulunterricht ist Pflicht, verstößt Du dagegen, kannst Du vorzeitig nach Hause geschickt werden. Wenn es in deinem Gastland eine Pflicht zur Schulunifomr gibt, so wirst du sie auch tragen müssen. Bitte beachte, dass die Schul-Regeln in jedem Land sehr unterschiedlich sind. In wie weit deine schulischen Leistungen in Deutschland anerkannt werden, besprichst du am Besten mit deiner Schule in der Heimat.

Versicherungen

Bitte wähle deinen Distrikt und folge den Anweisungen, um deine Versicherung für den Austausch bei der HanseMerkur abzuschließen. Bitte beachte, dass der Abschluss einer Versicherung, die von Rotary Inter ational zertifizert ist, Pflicht ist. Wenn du eine Versicherung hast, dir aber nicht sicher bist, ob diese ausreicht, wende dich bitte an den Jugenddienstbeauftragten deines Rotary Clubs oder dein Rotary Distrikt-Team.

Distrikt 1800
Distrikt 1810
Distrikt 1820
Distrikt 1830
Distrikt 1841
Distrikt 1842
Distrikt 1850
Distrikt 1860
Distrikt 1870
Distrikt 1880
Distrikt 1890
Distrikt 1900
Distrikt 1930
Distrikt 1940
Distrikt 1950

Erfahrungsberichte

Rotary Austauschschüler mit ganz unterschiedlichen Gastländern erzählen, wie es Ihnen in Ihrem Austausch ergangen ist. Zu den Berichten

Über uns

Die Förderung der Jugend gehört zu den wichtigen Zielen, die sich Rotarier weltweit gesetzt haben. Mehr erfahren

Gemeinnützigkeit

Wir sind Mitglied im AJA, dem Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen. Zur Website

© Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. 2017