Erfahrungsbericht aus Neuseeland

Antonia war zum Jahresaustausch in Neuseeland.

Kurz vor ihrem Abflug beschreibt sie, wie es ihr geht:"Kia Ora! 259 Tage ist es her, dass ich zum ersten Mal meine Füße auf neuseeländischen Boden gesetzt habe. 259 Tage voller Abenteuer und neuer Erfahrungen. Allein die Vorstellung dass ich in weniger als 80 Tagen wieder in Deutschland sein werde bereitet mir Angst. Ich habe mich so sehr an mein Leben hier in Neuseeland gewöhnt. Längst bin ich nicht mehr nur der Austauschschüler aus Deutschland in meinen Gastfamilien und in der Schule, ich bin Teil der Familie geworden. Ich habe das Gefühl das ich hier hin gehöre und so wirklich kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Zeit bald ein Ende hat.

Die letzten drei Monate sind so schnell verflogen wie keine anderen. Kurz nachdem ich meinen letzten Quartalsbericht geschrieben habe, habe ich meine Gastfamilie gewechselt und nun knapp drei Monate später steht schon wieder ein Wechsel an. Ein letztes Mal werde ich meine Sachen packen um die Gastfamilie zu wechseln, bevor ich meine Koffer für Deutschland packen muss. Das regelmäßige Kofferpacken hat mir auch die Augen für ein großes Problem geöffnet.

Ich habe definitiv zu viel Gepäck!!!

Ich glaube, das ist ein Problem, vor dem fast jeder von uns steht. All die verschiedenen Andenken, Mitbringsel und Erinnerungsstücke die man in den vergangenen 9 Monaten gesammelt hat nehmen so viel Platz im Koffer ein. Es ist immer wieder schön diese Dinge in den Händen zu halten und darauf zurück zu blicken, was man in den vergangenen Monaten erlebt hat.

Auch mein Rotaryblazer sagt mir es wird langsam Zeit nach Hause zu kommen.

Er ist voll! Voll mit verschiedenen Pins aus allen Ländern dieser Welt und von Orten in Neuseeland die ich besuchen konnte. Ich liebe es den Blazer auf den wöchentlichen Rotarymeetings, zu tragen. Stolz präsentiere ich den Rotariern meinen Blazer und die sind immer ganz beeindruckt zu sehen wo ich alles war. ... Ich bin so froh hier in Neuseeland zu sein und ich bin so dankbar für alles was passiert ist. Nach den anfänglichen Startschwierigkeiten hätte ich nie erwartet dass ich in 9 Monaten auf mein Jahr zurückblicken würde und mit fester Überzeugung sagen könnte, das war die Beste Entscheidung meines Lebens! Es mag zwar noch 2 ½ Monate dauern bis ich meine Koffer endgültig packen muss aber im Leben eines Austauschschülers sind 2 ½ Monate nur ein Wimpernschlag.

Darum will ich jeden meiner verbleibenden Tage hier noch genießen. Ich habe schon Pläne was ich noch alles machen will, bevor ich wieder zurück gehen muss.

Ich wünsche euch einen schönen Start in den anstehenden Sommer und freue mich schon darauf alle im Sommer wiederzusehen.

Bis dahin noch ganz liebe Grüße aus Neuseeland."

Weitere Erfahrungsberichte

Noch Fragen?

Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um dein rotarisches Jahr im Ausland. FAQ lesen

Finde deinen Rotary Club

Rotary Deutschland gliedert sich in 15 Distrikte. Finde den Club in deiner Nähe im Clubfinder auf rotary.de Zum Clubfinder

© Rotary Jugenddienst Deutschland e.V. 2018